Fliegerschicksale

Seite
Menü
Sie sind hier:   Startseite > Absturzorte > Landkreis Diepholz > 16.09.1944 Eschenhausen

16.09.1944 Eschenhausen

Angriffsziel :  
Absturzzeit : 16:52
Flugzeugtyp : P-51
Seriennummer : 44-13964
Werknummer:  
Kennung :  
Nickname :  
Einheit : 364th FG, 385th FS
Heimatbasis : Honington
Status der Besatzung : 1KIA


Die Besatzung:

FunktionDienstgradNameStatus
P 1st Lt. Grant L. Jones KIA


1st Lt. Jones flog am 16. September 1944 einen Angriff auf einen Zug südlich von Bassum. Von der Flak getroffen rammte 1st Lt. Jones einen Hausgiebel. Die nachfolgende Berührung mit zwei Bäumen führte zum endgültigen Absturz.

Die Mustang rollte sich über 300 Meter auf einem Acker bei Eschenhausen ab und zerlegte sich dabei. Auch der Pilot wurde aus seiner Maschine gerissen. Er wurde einige Meter weiter Entfernt in einer Geländesenke mit einem Brustdurchschuß aufgefunden.

Noch bevor die Absturzstelle abgesperrt werden konnte, bediente sich die Bevölkerung. Was brauchbar erschien wurde verbotenerweise mitgenommen, so entstanden aus der Fallschirmseide Blusen.

Jones wurde am 20. September 1944 in Vechta auf dem Kriegsgefangenen-Friedhof in Grab 322 beigesetzt.

Fast exakt 60 Jahre nach dem Absturz trafen sich an der Absturzstelle auf betreiben des Bassumer Ortsvorstehers Herrn Raif Augenzeugen, Vertreter der Stadtverwaltung, Werner Oeltjebruns vom Verein "Flieger Flugzeuge Schicksale e.V." aus Wardenburg, Hobby-Archäologe Matthias Zeisler aus Diepholz und Jens-Michael Brandes von www.fliegerschicksale.de.

Festgestellt werden sollte, ob und was sich noch von dem Flugzeug vorhanden ist. Da der Acker der Absturzstelle schon seit Jahren maschinell abgeerntet wurde sind die größten Teile vermutlich schon in den Steinabscheidern der Maschinen gelandet. Auch in den 1950iger zu Zeiten des Koreakrieges wurde das begehrte Aluminium aus dem Boden geholt. Bei der Nachsuche wurden Munitonsreste, einige Blechfetzen sowie ein Klinkenstecker, vermutlich von der Sprechfunkhaube gefunden.

v.l.: J.M.-Brandes, W. Oeltjebruns, M. Zeisler (1)


Quellen:

Luftgaukommando XI

MACR 9012

Augenzeugen aus Eschenhausen und Bassum

Stand: 08.07.2015

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

Seite
Menü