Fliegerschicksale

Seite
Menü
Sie sind hier:   Startseite > Absturzorte > Landkreis Diepholz > 04.08.1941 Moordeich

04.08.1941 Moordeich

Angriffsziel : Hannover
Absturzzeit :  
Flugzeugtyp : Wellington Ic
Seriennummer : Z8781
Werknummer:  
Kennung : HA-S
Nickname :  
Einheit : 218 Sqd.
Heimatbasis : Marham
Status der Besatzung : 4 KIA, 2 POW

 

Die Absturzstelle


Die Besatzung:

FunktionDienstgradNameStatusEndgrablage
P W/Cdr. J. L. H. Fletcher KIA Becklingen War Cemetery 26. F. 7.
  Sgt. F. C. Dodd KIA Becklingen War Cemetery 26. F. 4.
  F/Sgt. R. J. Alexander POW  
AG F/Sgt. T. A. E. Bridewell KIA Becklingen War Cemetery 26. F. 6.
AG F/Sgt, F. Grail KIA Becklingen War Cemetery 26. F. 5.
  Sgt. E. S. Spong POW  

 

Nach dem Start in Marham um 22:54 Uhr wurde die Wellington ein Opfer der Bremer Luftabwehr. Die Besatzung der bereits brennenden Wellington versuchte im Notabwurf die Bomben loszuwerden bevor die Maschine in den Garten der Familie Thomas, gerade 20 Meter vom Haus, bei Moordeich abstürzte. Sgt. Spong, der abspringen konnte, wurde etwas später in Obernheide gefangen genommen. F/Sgt. Alexander, der sich ebenfalls der Gefangennahme zuerst entziehen konnte, wurde am 13. August in Lübeck an Bord eines schwedischen Seglers gestellt. Alle Getöteten ruhen heute auf dem englischen Soldatenfriedhof Becklingen.

 

Quellen:

Abschussliste 8. Flakdivision

Wenig Licht und sehr viel Schatten. Stuhr 1933 - 1945. Erinnerungen Stuhrer Zeitzeugen

Bomber Command Losses

CWGC


Bildnachweis:

J.-M. Brandes, Verden

 

Stand: 26.07.2015

« vorige Seite Seitenanfang nächste Seite »

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

Seite
Menü